Musik zum Biertrinken

Unser Debütalbum ist seit dem 14.04.2012 erhältlich. Einige Exemplare sind immer in der Braustelle vorrätig. Bestellen kann man es unter:
plattekaufen@schmeisig.com


Hörproben

‘East bound and down’ gönnen wir euch in voller Länge, ansonsten gibt’s nur Appetithäppchen, damit ihr gar nicht anderes könnt, als die Platte zu kaufen!

Rezensionen

Es gab natürlich durchaus allerbeste Reaktionen auf unser Album! Hier findet ihr einige davon:

Monsters and Critics Onlineportal vom 15.09.2012

Burn your ears Fanzine vom 25.08.2012

Triggerfisch Onlineportal vom 17.06.2012

Biotechpunk vom 01.06.2012

Bierschinken Onlineportal vom Mai 2012


Hier gibt’s die vollständige Trackliste mit den Kommentaren aus dem Cover.

1. Bossa Nova Baby – Elvis Presley
T + M: J. LEIBER, M. STOLLER
Säßen wir beim Spielen nicht auf Hockern, würden wir sicher nicht nur seine Lieder, sondern auch seinen Hüftschwung covern! Als Stilikone bleibt er uns zeitlos erhalten – möge Elvis noch lange leben!

2. Civil War – Guns ‘n’ Roses
T + M: D. MC KAGAN, W. AXL ROSE, D. REED, A. DARREN, SLASH, M. SORUM, W. MATHEW, I. STRADLIN
Guns ‘n’ Roses waren 1992 gottgleich. Keine andere Band konnte teurere T-Shirts verkaufen. Um das heutigen Jugendlichen zu vermitteln, muss man den Sound der Band allerdings ein wenig verändern…

3. Quadrat im Kreis – WIZO
T + M: A. KURTH
Ein Punkrock-Klassiker unserer Jugend trifft auf ‚Hotel California’ von den Gipsy Kings, sodass die misanthropische Message ein wenig mehr ins Sonnige rutscht – mit freundlicher Genehmigung von WIZO höchstselbst.

4. It’s Not Fair – Lily Allen
T + M: L. ALLEN, G. KURSTIN
Ein Frauenversteher-Lied, in dem wir von Dingen singen, von denen wir zum Glück gar keine Ahnung haben. Unsere Frauen natürlich auch nicht.

5. Stadtaffe – Peter Fox
M: P. BAIGORRY, D. CONEN,V.GRAF SCHLIPPENBACH T: P. BAIGORRY, D. CONEN
Wenn Peter Fox die Cold Steel Drummers engagiert, müssen wir konsequenter Weise einen Spielmannszug verpflichten! Heraus kommt dabei unser musikalisches Märchen ‚Peter und der Fuchs’, bzw. ‚Wenn et Trömmelsche jeht’ als Dancehall-Hip-Hop.

6. Praise You – Fatboy Slim
T + M: N. Cook, C. Yarbrough
So klingt Elektro-Musik in Lagerfeuer-Manier gar nicht so übel.

7. Eastbound and Down – Jerry Reed
T + M: D. FELLER, HUBBARD, J. REED
Waschechter Oberlippenbart-Country, der uns eine Trucker-Attitüde verleihen soll, damit auch wir eines Tages als lupenreine Highway-Cowboys aus Nashville durchgehen…

8. Ich han ‘nen Deckel – Bläck Fööss
T + M: T.R.ENGEL, D. JAENISCH, H.R. KNIPP, G. LUECKERATH,H. PRIESS,P. SCHUETTEN, E. STOKLOSA
Vieles von dem, was wir heute als ‚kölsch’ feiern, haben die Bläck Fööss erst erfunden. Wir huldigen dieser Band mit einem ihrer schönsten Lieder über Heimweh nach Köln. Von diesem für Nicht-Rheinländer klischeehaften Gefühl können wir nämlich tatsächlich auch ein Liedchen singen.

9. I’ll Tell Me Ma – Traditional
T + M: Traditional
Tell me ma – Das irische Selbstverständnis vom kneipenfröhlichen Musizieren ist uns sehr sympathisch und von Kindesbeinen an im Blut!

10. Insane in the Brain – Cypress Hill
T + M: L.M. FREEZE, L.E. MUGGERUD, S. REYES
Ein nostalgisches Stück unserer Jugend von einer der großartigsten Bands dieses Genres – das erste Lied, das uns auf der Bühne veranlasste, unsere Barhocker zu verlassen und extatisch zu bouncen! Doing!

11. Girl I’m Gonna Miss You – Milli Vanilli
T + M: P. BISCHOF-FALLENSTEIN, F. FARIAN, D. KAWOHL
Musik als eigene verkaufen, die gar nicht die eigene ist und sich auf Bühnen zu stellen, obwohl man gar nicht richtig singen kann, ist zutiefst verachtungswürdig, schändlich und niederträchtig. Pfui!

12. It’s My Life – Dr. Alban/Bon Jovi
T + M: J. BON JOVI, R.S. SAMBORA, M.K. SANDBERG, DR. ALBAN
It’s my life – Zu unserer Jugend gehörten natürlich auch die BRAVO-Hits-Doppel-CDs – daran kam niemand vorbei! Aber Angriff ist bekanntlich die beste Verteidigung und ein bisschen Stadionrock wären wir selbst auch gerne…